Erasmusfortbildung in Scarborough

 

Erasmusfortbildung in Scarborough

„Humanes Zusammenleben, Integration braucht zuerst und vor allem Raum in den Köpfen und Herzen der Menschen“. Ganz in diesem Sinne des Ausspruchs von Richard von Weizsäckers steht das Erasmus-Programm der Europäischen Union, das die berufliche Entwicklung von Lehrkräften und Fachpersonal fördert, damit die Unterrichtsqualität verbessert wird.

 

Neben den an unserer Schule stattfindenden Schulpartnerschaftsprojekten, die nun schon wiederholt auch im Rahmen der P-Seminare stattgefunden haben, haben die vier Lehrkräfte Angela Kalks, Ulrike Reidl, Susanne Rieder-Zecha und Andrea Scholz im Rahmen der Schulentwicklung an einem einwöchigen Englischsprachkurs bei der Academy of English „Anglolang“ vom 2. bis 9. September in Scarborough teilgenommen.

 

Neben dem Erwerb interkultureller Kenntnisse, digitaler Kompetenz und der Förderung der Mehrsprachigkeit stand auch der Austausch mit den anderen Lehrkräften im Zentrum, die aus Italien, Schweden, Finnland und dem Oman kamen. So realisierte sich bei dem Sprachkurs die Idee, den europäischen Zusammenhalt zu stärken, ebenso wie die Verbesserung der Grund- und der Querschnittkompetenzen.

 

Nicht nur der gemeinsame Erfahrungsaustausch war gewinnbringend, sondern auch die gemeinsamen Aktionen, wie die Stadtführung und der Pubbesuch. Da Englisch die Projektsprache in Erasmusschülerprojekten ist, haben sich die Lehrkräfte für diesen Sprachkurs gemeldet, damit sie mit gesteigerter Sprachkompetenz das aktuelle Projekt „UPCYCLE EUROPE“ vorantreiben können und so ihren Beitrag dafür leisten, dass Europa mehr zusammenwächst.

(Angela Kalks)

Bilder des Besuchs

 

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung