Schulträger

Seit dem 01. Januar 2008 ist die Maria-Ward-Stiftung mit Sitz in Aschaffenburg Trägerin der Schule. Diese Stiftung wurde von der Congregatio Jesu, also vom Orden der Maria-Ward-Schwestern ins Leben gerufen mit dem alleinigen Auftrag, den Bestand der Schule auf lange Sicht sicher zu stellen.

Am Wesen der Maria-Ward-Schule ändert sich durch eine solche Übernahme der Trägerschaft nichts. Der Orden überträgt damit nur die Verantwortung für die Bestandsicherung der Maria-Ward-Schule in andere Hände.

Die Maria-Ward-Stiftung mit Sitz in Aschaffenburg ist eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts. Der ehrenamtliche Stiftungsrat ist das oberste Gremium. Den Vorsitz führt im Auftrag der Provinzoberin stets eine Maria-Ward-Schwester, zur Zeit Schwester Angela Fries, CJ. Die Geschäfte führt der Stiftungsvorstand. Mit der Präsenz der Maria-Ward-Schwestern im Stiftungsrat ist sicher gestellt, dass der Geist der Ordensgründerin Mary Ward weiterhin die Arbeit an den Schulen prägt und der spezifische Charakter der Maria-Ward-Schulen erhalten bleibt.