MINT-Förderung ab der Klasse 5

Die Forscherklasse

 

„Wer, wie, was? Der, die, das. Wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragt bleibt dumm!“

Ein bekannter Titelsong einer Kinderserie, der auch zu dem Beginn einer jeden Forscherstunde passen könnte.

Ziel unserer Forscherklasse ist es, die Kompetenzen unserer Schülerinnen im Bereich der MINT-Fächer zu stärken und das Interesse dafür zu wecken. MINT steht hierbei für die Fachbereiche Mathematik, Informationstechnologie, Biologie, Chemie und Physik. Wir untersuchen naturwissenschaftliche Phänomene, gehen ihnen auf den Grund und wollen wissen, wie alles funktioniert.

Dabei haben wir bereits einfache Elektromotoren, Elektromagnete und Korkkompasse gebaut, Salzkristalle gezüchtet, Pusteraketen starten lassen, Körper ohne Schere und Kleber gebastelt, „Seerosen“ erblühen lassen, durch Chromatographie herausgefunden, dass schwarze Farbe nicht nur schwarz ist, … und vieles mehr.

Bei all diesen Versuchen geht es nicht nur um Spaß, Spannung und knifflige Denkaufgaben, wir möchten die Schülerinnen auf die Anforderungen der Bildungs- und Berufslandschaft des 21.Jahrhunderts effektiv vorbereiten.

Die Schülerinnen verlieren nicht nur die Hemmungen vor naturwissenschaftlichen Fächern, sondern lernen auch im Team zu arbeiten, einander zu helfen und Probleme systematisch zu lösen.

Auch Exkursionen in das Naturkundemuseum in Aschaffenburg oder das Mathematikum in Gießen sind geplant. Hierbei sammeln die Schülerinnen aktiv eigene Erfahrungen mit der außergewöhnlichen Welt der Naturwissenschaften und entdecken dabei, verblüffende, physikalische und mathematische Zusammenhänge und hinterfragen diese.

Das Beste: Beim Forschen gibt es keine Noten - Es gilt: Mitmachen, neugierig sein und entdecken.

 

Tina Stripp

 

Fotos der Forscherklasse

   

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung