Miltenberg, 1. bis 2. Oktober 2018

Auch in diesem Jahr fuhren alle Klassensprecherinnen, Schülersprecherinnen und Verbindungslehrer des Gymnasiums und der Realschule der MWS gemeinsam zum Klassensprecherseminar nach Miltenberg, um das vergangene Schuljahr zu evaluieren, neue Projekte zu planen, die Schülersprecherinnen für dieses Schuljahr zu wählen und die Gemeinschaft zu stärken.

Nach einem ausführlichen Jahresrückblick wurde den Mädchen in einem Workshop das Thema „Projektmanagement“ näher gebracht, welches sie auch gleich anwenden konnten, indem sie Ideen für Projekte und Arbeitskreise sammelten. Zusätzlich wurden Gleichberechtigung und Feminismus in einem Arbeitskreis aufgegriffen und diskutiert. Dieser AK war in besonderer Weise wichtig für die MWS-Schülerinnen, da die MWS als reine Mädchenschule sich stark für diese Themen einsetzt.
Mit vielen weiteren Themen setzten sich die engagierten Teilnehmerinnen auseinander, wie z. B. mit der Struktur der Schülermitverantwortung (SMV) in Bayern und den Rechten und Pflichten eines Klassensprechers. Gruppendynamische Spiele lockerten das Programm auf.
Gedankt wurde den beiden ehemaligen ersten Schülersprecherinnen  Lina Schmitt und Merle Beisler für ihre außerordentlich engagierte Arbeit im vergangenen Schuljahr. Die Schülersprecherinnen-Wahl für das Schuljahr 2018/19 ergab folgendes Ergebnis: Elina Winkler wurde erste Schülersprecherin des Gymnasiums und Amelie Gerlach erste Schülersprecherin der Realschule. Als weitere Schülersprecherinnen wurden Sophie Wende und Emma Heimbach für das Gymnasium sowie Eva Schindlbeck und Laura Meinhardt für die Realschule gewählt.
Erfüllt von vielfältigen neuen Erfahrungen und voller Tatendrang, das Erfahrene in den Schulalltag mit einzubringen, traten die Mädchen, nach zwei arbeitsintensiven Tagen, gut gelaunt die Heimreise an.

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung