Bild

 

Lesenacht

Die MWS im Lesefieber – Lesenacht

 

Der Welttag des Buches ist seit 1995 ein von der UNESCO eingeführter Feiertag für das Lesen und für Bücher, der am 23. April gefeiert wird. Die MWS ist anlässlich dieses Feiertags eine ganze Woche im Lesefieber, es finden zahlreiche Veranstaltungen statt.

 

So organisierte der Arbeitskreis „Lesenacht“ unter der Leitung der Schülersprecherin Emma Bachmann zum wiederholten Male eine tolle Veranstaltung, um den Schülerinnen ein unvergessliches Erlebnis rund um das Thema „Lesen“ zu bieten.

 

Am 20.04. war es dann endlich soweit: Etwa 200 Schülerinnen der 5., 6. und 7. Klassen zogen am Freitag ab 15 Uhr mit Schlafsack, Isomatte und Gepäck in das Schulhaus ein. Voller freudiger Erwartung suchten sie sich eines der Klassenzimmer als Schlafplatz aus und richteten sich häuslich ein, bevor es dann eine Stunde später wirklich losging.

 

Der Arbeitskreis „Lesenacht“ organisierte zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten rund ums Lesen für die Schülerinnen. Besonders beliebt war das „Harry-Potter-Zimmer“, welches die Schülerinnen Lara Fröhlich und Eva Staudt aus der Klasse 6b des Gymnasiums betreuten. Schon auf dem Gang wurde man durch die Anfangsmelodie der Harry-Potter-Filme begrüßt und musste durch die Mauer des Gleises 9 ¾ gehen, um in die Fantasy-Welt einzutauchen. Dort konnte man dann Zauberstäbe basteln, ein Quiz lösen oder sich sogar in einer abgewandelten Form von Quidditch versuchen. In den anderen Räumen des Schulhauses gab es ebenfalls viel zu entdecken.

 

Die Schülerbücherei lockte mit offenen Türen, einem breiten Bücherangebot aus unterschiedlichen Genres und stillen Nischen, in die man sich gemütlich zum Schmökern und Träumen zurückziehen konnte. Auch die Autorin Angela Waidmann lud mit der Vorstellung ihrer Bücher und einer Lesung zum Verweilen ein. In anderen Themenräumen wurden Lesezeichen gebastelt, Gedichte oder Gruselgeschichten verfasst, Bilder zu Büchern gemalt und einiges mehr. Dank des guten Wetters wurde auf dem Schulhof bis tief in den Abend hinein gelesen, geratscht, getanzt und Federball gespielt.

 

Nach einer kurzen Nacht verabschiedeten sich alle Schülerinnen zufrieden, mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen, wenn auch etwas erschöpft in das restliche Wochenende. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung.

AK Lesenacht

Weitere Bilder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung