Bilder

Anreise

 

Kennenlernen der Belgier

 

 

Griechenlandaufenthalt vom 24. bis zum 30.04. in Veria

Import und Export - Austausch von Wissen und Freundschaft

Wir, sechs Schülerinnen und zwei Lehrerinnen vom Maria-Ward Gymnasium in Aschaffenburg, bekamen im Rahmen des von der EU geförderten Erasmus+ -Projektes „food for thought“ die Möglichkeit, uns im direkten Kontakt mit Schülerinnen, Schülern und Lehrern aus den Ländern Belgien, Norwegen und Griechenland über Themen rund um Lebensmittel auszutauschen. Dafür erarbeiteten wir im Vorfeld unseres gemeinsamen Zusammenseins Erkenntnisse zur Essensverschwendung, Verpackungsmüll und Produktion.   Seit Wochen haben wir an unserem letzten Thema „Export und Import“ gearbeitet. Zur Präsentation unserer Ergebnisse durften wir letzte Woche nach Griechenland reisen und dort eine tolle Zeit verbringen. Dabei wurden uns auch kulturelle Aspekte Griechenlands nähergebracht und wir konnten die griechische Gastfreundschaft hautnah erleben.

Am Dienstag und Mittwoch ging es dann aber erst einmal an die Arbeit. Durch Präsentationen über unsere Städte, Länder und Schulen stellten wir uns gegenseitig vor und wir zeigten, was wir über Export und Import von Lebensmitteln gelernt hatten. Dafür suchten wir uns beispielsweise einige regionale Produkte aus, die durch die Vermeidung langer Transportwege eine bessere Ökobilanz aufzeigen als importierte Produkte. Als Konsequenz unserer Recherchen verkaufen wir nun einmal in der Woche die Schlaraffenburger Apfelsaftschorle in der Pause bei uns in der Maria-Ward-Schule. Es war sehr interessant zu sehen, wie die Teams der verschiedenen Länder an diese Aufgabenstellungen herangingen. Alle meisterten die Vorstellung ihrer Erkenntnisse mit Bravour.

Dann war es Zeit für den kulturellen Teil der Reise. Bei Museumsbesuchen und einer Führung durch Veria lernten wir unsere Gastgeberstadt und deren Geschichte kennen. Am Donnerstag folgte dann ein Überlebenstraining im Nationalpark „Valia Kalda“  mit einer Wanderung, die manch einen ganz schön außer Puste brachte. Die Aussicht machte alle Anstrengungen dann aber wieder wett und wir schossen viele gute Fotos, während wir die sonnige Zeit in der Natur genossen. Danach gab es dann ein Mittagessen in dem traditionellen Dorf „Spilaio“ und wir besichtigten die „Aziz Aga“ Brücke. Diese gemeinsame Zeit schweißte uns alle zusammen und brachte allen sehr viel Spaß.

Am nächsten Tag besuchten wir schließlich die größte griechische Stadt nach Athen, Thessaloniki. Nach einer interessanten Stadtbesichtigung durften wir uns dem Power-Shopping oder anderen Aktivitäten mit unseren Austauschpartnern zuwenden. Auch diesmal waren wir wieder mit wunderbarem Wetter gesegnet, was uns die Möglichkeit einer kleinen Schifffahrt gab. Erst vom Wasser aus erkannten wir die wahre Größe Thessalonikis und wir konnten die wundervolle Aussicht auf die Häuser an der Küste genießen.

Für Samstags war der Familientag geplant, den jeder von uns mit seiner Gastfamilie unterschiedlich verbrachte. Abends trafen wir uns wieder, da die Abschlussparty anstand. Die Schüler jeder Nation waren anwesend und bei einem typisch griechischen Essen konnte man mit jedem noch einmal ins Gespräch kommen. Der Abschied fiel allen sehr schwer, da sich während dieser Tage einzigartige Freundschaften zwischen den verschiedenen Nationen entwickelt hatten. Alle gaben sich das Versprechen, dass dies nicht das Ende sein sollte, da bereits viele Kontakte ausgetauscht wurden.

Gegen einen längeren Aufenthalt hätte niemand etwas einzuwenden gehabt und wir sind alle sehr dankbar, dass wir die Möglichkeit für diesen Austausch hatten. Wir werden uns mit Sicherheit alle noch lange Zeit an unser Erasmus-Projekt erinnern.

Text: Laura W., Q11; Bilder: Fr. Scholz; Web-Darstellung: MWS-Homepage, LG

weitere Bilder

Die Schule in Veria

 

 

Wilkommensposter

 

Im Schulhof

 

Präsentation

 

Präsentation von Norwegen

 

Präsentationen

 

Griechischer Pausensnack

 

Empfang beim Bürgermeister

 

Nationalpark Valia Kalda

 

Yay

 

Sonnenbaden

 

 

Griechenland, Belgien und Deutschland

 

 

Pause auf würdigem Grund

 

Survival Training

 

Lunch

 

Brücke Aziz Aga

 

Thessaloniki White Tower

 

peace

 

Fr. Scholz und Fr. Reidl

 

Gruppenbild mit dem Meer

 

Torbogen wird eifrig geknipst

 

 Rotunda

 

 

Schilder und Lehrer

 

Bootsfahrt

 

Die Stadt vom Wasser aus

 

New Friends

 

Kloster Timios Prodomos

 

reges Treiben

 

 

Belgien, Eu, Norwegen und Griechenland

 

Präsentationen

 

 

Stadtführung in Veria

 

gespanntes Zuhören

 

 

 

 

Abschied

 

 

Warten auf die Koffer - home again