Bild

 

2019 - Ungarisch für Anfänger – 6 Tage Ungarnaustausch

Ungarisch für Anfänger – 6 Tage Ungarnaustausch

Besuch in Vác vom 11.-16.04.2019

 

Die Ungarnfahrt hat früh begonnen,

um halb 7 sind wir am Hauptbahnhof zusammengekommen.

Nach 12 Stunden Reise,

die nicht war sehr leise,

sind wir in Vác angekommen

und wurden von unseren Gastfamilien in die Arme genommen.

 

 

Die anfängliche Nervosität hat sich schnell gelegt,

denn wir wurden von unseren Familien sehr sehr gut verpflegt.

Am nächsten Tag beobachteten wir erstaunt den Unterricht,

denn Melden und Handy ausschalten war keine Pflicht.

Nach einer lustigen Stadtrallye mit ungarisch für Anfänger

Waren wir echte Vác-Kenner.

 

 

Mit einer Bowling-Partie beendeten wir den Tag,

bis abends jede müde und zufrieden in ihrem Bett lag.

Der nächste Tag war ein Highlight für viele,

wir besichtigten in Budapest beliebte Ausflugsziele.

Besonders das Parlament hat uns alle begeistert

Und wir haben einen langen Fußmarsch gemeistert.

 

 

Die Donaufahrt war lustig und die Donaufahrt war schön

Am Ende des Tages sagten wir „Köszönöm“. (= Danke auf Ungarisch!)

Am Familientag lernten wir unsere Gastfamilien und Ungarn durch Ausflüge besser kennen,

wir können es ein schönes Erlebnis nennen.

Am vorletzten Tag haben wir den Ungarn Lust auf Deutschland gemacht,

denn sie haben bei unseren tollen Präsentationen viel gelacht.

 

 

Wir haben nicht nur von einem leckeren Abschiedsbuffet gegessen,

sondern danach auch selbstgemachte Erinnerungsalben besessen.

Zum Shoppen, Souvenirs kaufen und Essen haben wir nochmal Budapest besucht

und wir stellen fest: Ungarisches Essen ist eine Wucht.

Immer dabei waren Fr. Thalhofer und Fr. Herr,

über deren gute Führung freuten wir uns allzeit sehr.

 

Schwer fiel uns der Abschied am sechsten Tag,

weil jede von uns ihre Austauschschülerin mag.

Auf der Heimfahrt waren Chantal und Herr Müller (Anm.: Zugbegleiter der DB)

für uns der Knüller!

In der Bahn erhielt Fr. Thalhofer Lieblingsgast-Schokolade,

dass wir sie nicht gleich bekamen, fanden wir sehr schade.

 

 

Der Ungarnaustausch war einfach toll

und wir waren sehr voll! (Anm.: Ständig gab es etwas zu essen!)

 

Szia! (= Tschüss! Bis Bald!)

 

 

Dieses treffende Gedicht über unseren Ungarnaustausch 2019 mit dem Madách-Imre-Gymnazium in Vác bei Budapest haben die neun Schülerinnen der neunten Klassen während der doch sehr langen und anstrengenden Heimfahrt im Zug verfasst. Zusammenfassend kann man sagen: Der Ausflug war Kultur pur! Wir haben viel über Land und Leute kennengelernt, die überwältigende Gastfreundschaft genossen und neue Freundinnen gefunden. Wir können den Gegenbesuch der ungarischen Schülerinnen Ende Mai schon kaum erwarten.

 

Schülerinnen der Klasse 9a und 9b mit Deborah Herr und Marina Thalhofer

Weitere Bilder

 

 

 

 

 

 

 

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung