Polen_Bilder

 

 

 

 

 

 

 

 

Webdarstellung MWS-Homepage C.F

Polenaustausch - Jahresbericht

TAK, TAK - Austausch mit Rzeszów. (TAK, poln. = JA, dt.)


Wenn man etwas über Polen hört, denkt man meist an Wodka. Tatsächlich wird auch viel Wodka produziert, aber wir mussten recht schnell feststellen, dass die Polen viel lieber Tee trinken.

Aber besser alles von vorne:

Am Donnerstag, den 10.04.2014 um 9.00 Uhr trafen wir uns mit Fr. Braun am Frankfurter Flughafen. Nach einer Sicherheitskontrolle mit Schuhverlust, historischen Fakten über Flugzeugabstürze und einer längeren Wartezeit, konnten wir trotz viel Sorge wegen des Pilotenstreikes planmäßig um 11 Uhr losfliegen. In Polen angekommen, wurden wir von unseren Austauschpartnern in Empfang genommen, mit denen wir den Rest des Tages verbringen sollten. Allerdings traf sich ein Großteil in der Stadt wieder zur Geburtstagsfeier einer der polnischen Tauschpartnerinnen. Dort wurde uns in einem kleinen Cafe zum ersten Mal bewusst, dass die Polen Tee mögen. An dem Abend wurde noch viel geredet und Pläne für Kommendes geschmiedet, bevor jeder mit seinem Partner zurück nach Hause ging.

Am Freitag trafen sich alle in der Schule ALO (=Akademickie Liceum Ogólnokształcące). Dort hielten wir abwechselnd Präsentationen über Polen und Deutschland, Rzeszów und Aschaffenburg, Kraków und Frankfurt, Łancut und Würzburg. Danach bekamen wir die Chance zu einem Einblick in den polnischen Unterricht. Wir besichtigten die Schule und gingen anschließend in die Cafeteria um typische, polnische Speise einzunehmen. Nach dem Mittagessen, stand die Besichtigung der Altstadt mit den unterirdischen Katakomben unter dem Marktplatz an. Später am Abend traf sich ein Großteil zum Bowling.

Am dritten Tag traf sich die ganze Gruppe um 9 Uhr vor dem Schloss Łancut. Mit Hilfe von Audioführern, fanden wir unseren Weg durch die Korridore und die vielen Räume. Außerdem besichtigten wir die Kutschensammlung des Schlosses. Am Ende trennte sich die Gruppe und traf sich erst am Abend wieder zu einer Karaoke-Feier. Natürlich kamen wir auch in den Genuss von polnischen Liedern. Erst spät am Abend endete der Tag.

Am frühen Sonntagmorgen versammelte sich die Gruppe wieder vor der Schule. Diesmal für die Fahrt nach Kraków. Nach zweieinhalbstündiger Fahrt und einer kleinen Pause, waren wir endlich da und es konnte losgehen mit dem Besichtigen. Auf dem Plan standen das auf einem Hügel gelegene Schloss Wawel, der Hauptmarkt Rynek Glówny, die Tuchhallen und die prächtige Marienkirche. Darauf gab es genug Freizeit, die von jedem anders genutzt wurde. Pünktlich um 5 Uhr  traten wir die Rückfahrt nach Rzeszów an.

Den letzten Tag verbrachten wir mit unseren Gastfamilien. Bereits um 12 Uhr mussten wir uns am Flughafen von unseren Partnern verabschieden. Nach knapp zwei Stunden, standen wir trotz Blitzeinschlag ins Flugzeug, wieder gesund auf deutschem Boden.

Für den aufregenden Aufenthalt, danken wir den Lehrkräften, Frau Ewa Głowacka-Perłowka und Frau Braun und natürlich auch den polnischen Austauschpartnern, auf deren Besuch im kommenden Schuljahr wir uns bereits jetzt schon freuen.

Sara Wichtermann, 9c
Web-Darstellung: Schülergruppe MWS-Homepage LF

Polen
Polenaustausch fand dieses Jahr zum 10.mal statt. Acht Schüler besuchten von 10.04. bis 14.04.2014 die Partnerschule in Rzeszow. Rzeszow liegt ca. 170 km östlich von Krakau.