Gerlach Besuch

Foto: Herr Hahlbohm

Gerlach Besuch

Judith Gerlach besucht die Maria-Ward-Schule Aschaffenburg

Die Schülerinnen der 10. Klassen der Maria-Ward-Schule hatten am 2. März 2015 einen besonderen Gast: Judith Gerlach, ehemalige Schülerin und mittlerweile Landtagsabgeordnete für die CSU in München. Vor den Zehntklässlerinnen hielt sie einen Vortrag über ihre Arbeit im Landtag.

Zunächst erklärte sie, dass sie bei der letzten Landtagswahl 2013 eher durch Zufall einen Listenplatz bei der CSU erhielt und dadurch als jüngste Abgeordnete in den Bayerischen Landtag einzog. Dann berichtete Judith Gerlach über ihren Werdegang nach dem Abitur an der Maria-Ward-Schule 2006 und von ihrem Alltag als Abgeordnete im Bayerischen Landtag. Von Dienstag bis Donnerstag verfolgt sie ihre verschiedenen Aufgaben in München, wie beispielsweise im Plenum, bei den Fraktionssitzungen, in den Arbeitskreisen sowie in den Ausschüssen. Aktuell sitzt sie in den Ausschüssen Arbeit und Soziales, Jugend, Familie und Integration, im Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie regionale Beziehungen und im Untersuchungsausschuss über die Modellbauaffäre von Christine Haderthauer. Christine Haderthauer war Oktober 2008 bis Oktober 2013 Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen. Von Freitag bis Montag weilt Judith Gerlach dann in Aschaffenburg. Wer aber glaubt, dass sie in dieser Zeit ohne Arbeit ist, hat weit gefehlt. Da warten zahlreiche Termine mit Interessengruppen auf sie, wie ihr Besuch an unserer Schule. Insgesamt kommt sie dann auf 70 bis 80 Arbeitsstunden pro Woche.

Nach dem Vortrag nahm sich Judith Gerlach noch viel Zeit für die zahlreichen Fragen der Schülerinnen. Beispielsweise wollten die Schülerinnen von der Politikerin wissen, mit welchem Alter sie anfing sich politisch zu engagieren. Judith Gerlach antwortete, dass sie sich schon zu Schulzeiten sehr für Politik interessierte und bereits mit 14 Jahren politisch aktiv war. Schließlich wollten die Schülerinnen noch hören, ob die junge Landtagsabgeordnete sich vorstellen könnte, einmal die Nachfolge von Angela Merkel anzutreten. Worauf Frau Gerlach antwortete, dass sie sich das aktuell nicht vorstellen könnte.

Text: Herr Hahlbohm
Web-Darstellung: Schülergruppe MWS-Homepage CF