Bilder der Fahrt

 

"Ich fand die Fahrt nach München sehr interessant, weil ich vor Ort viele tolle Eindrücke und  viel neues Wissen über die Politik sammeln konnte." (Milai O., 8b)

 

 

"Mir hat die Fahrt nach München gefallen, weil ich zum ersten Male das berühmte Maximilianeum betreten durfte und sogar seine Hausherrin, die Landtagspräsidentin persönlich kennenlernen konnte und mit ihr ein Foto machen durfte." (Paulina B., 8a) 

 

 

"Ich bin sehr zufrieden mit unserem Besuch in München, weil wir einen Blick hinter die Kulissen des Landtags werfen konnten und sich die Politiker viel Zeit für uns genommen haben." (Hannah L., 8a)


 

"Mir hat die Fahrt nach München gefallen, weil wir uns den Landtag persönlich anschauen konnten und nun nicht nur ein Bild von ihm aus Erzählungen und aus den Medien haben." (Anne S., Klasse  8b)

 

 

"Mir hat die Fahrt nach München gut gefallen, weil wir „echte“ Politiker getroffen haben und Vieles über die Arbeit im Landtag gelernt haben. Sehr beeindruckend  war, wie genau die Politiker über das Geschehen vor Ort in Unterfranken Bescheid wissen." (Rebekka B., 8a)


 

"Das Beste am Besuch des Landtages war der Plenarsaal. Als ich auf dem Stuhl eines Abgeordneten Platz nahm, fühlte ich mich fast wie eine aktive Politikerin. Es war ein ganz tolles und unvergessliches Gefühl." (Antonia R., 8 b)


 

"Mich hat beim Besuch im Bayerischen Landtag die Zeit im Plenarsaal ganz besonders beeindruckt. Wir konnten dort Platz nehmen, wo normalerweise unsere Abgeordneten sitzen und wichtige Entscheidungen für unser Bundesland treffen. Das war schon ein tolles Gefühl! Der eigentliche Höhepunkt war dann aber die persönliche Begegnung mit Frau Landtagspräsidentin Barbara Stamm, die sehr charmant, sympathisch und locker mit uns geredet hat und mit einer Engelsgeduld eine ganze Menge Fotos mit sich hat machen lassen." (Susanna T., 8b)

Bilder und Text: Fr. Bauer; Web-Darstellung: MWS-Homepage; LG
 

Im Zentrum der Entscheidung

Besuch der 8a/b im Bayerischen Landtag

Mit großer Freude nahmen die Klasse 8a/b des Sozialwissenschaftlichen Maria-Ward-Gymnasiums und ihre Sozialkundelehrerin Frau Sieglinde Bauer die Einladung von Frau Landtagspräsidentin Barbara Stamm und von Herrn MdL Peter Winter zum Besuch im Bayerischen Landtag an.

Nachdem im neuen Schuljahr in den ersten Stunden des Sozialkundeunterrichts schon erste wesentliche theoretische Wissensgrundlagen zum politischen System in Bayern gelegt worden waren, ging es am 17.10.2016 nach München zum zentralen Ort der Demokratie in Bayern, ins Maximilianeum, um auch die Praxis der Politik vor Ort kennenzulernen. Da die Anreise von Aschaffenburg in unsere Landeshauptstadt bekanntlich sehr weit ist, durften sich die Besucherinnen erst einmal mit einem leckeren Mittagessen in der Landtagsgaststätte stärken. Danach wurden im Fraktionssitzungssaal der CSU alle Besucher mit einem anschaulichen Film über die Arbeit im Landtag auf den gleichen Wissenstand gebracht. Dann ging es ins Herzstück des Landtages, in den Plenarsaal, wo sich Herr Winter, in seiner Funktion als Vorsitzender des Haushaltsausschusses, und auch Frau Landtagspräsidentin Stamm viel Zeit nahmen, um den Mädchen Rede und Antwort zu stehen. Sie vermittelten beide den Eindruck, dass sie sehr gut über die speziellen Probleme ihrer Wahlkreise Bescheid wissen und sich sehr engagiert für die Belange unserer unterfränkischen Heimat in München einsetzen.

Als alle nach einem Bummel durch die Münchner Fußgängerzone frohgelaunt die Heimreise antraten, war man sich einig, dass der Ausflug in die praktische Politik ein ganz besonderes und bleibendes Erlebnis war und sich die lange Fahrt nach München auf jeden Fall gelohnt hat. Ein herzliches Dankeschön an alle, die diese Fahrt ermöglicht haben. (S. Bauer)